YOGA-SERIE (10) Zehn Übungen für die Zeit zuhause – heute: Entspannung

VON SARAH NEUMEYER

Kassel – Daheim aktiv bleiben. Mit Yoga beweglicher und kräftiger werden, das Immunsystem und die Lunge stärken. Zusammen mit den Lehrern des HNA-Yogasommers stellen wir Ihnen in dieser Serie zehn Yoga-Übungen für daheim vor – für Anfänger wie Fortgeschrittene. Jede Haltung kann einzeln für sich geübt werden oder in einer Kombination. Am Ende entsteht ein von Lehrerin Claudia Grünert zusammengestellter Zyklus mit insgesamt zehn Teilen von der Auftakt- bis zur Schlussentspannung.

Im zehnten Teil stellen wir Ihnen die letzte Übung vor:

Schlussentspannung

Übersetzt heißt diese Übung die Totenhaltung (Shavasana), denn der Körper soll möglichst regungslos werden und vollkommen zur Ruhe kommen. Die meditative Entspannungsübung schließt oft einen Yogazyklus ab.

Das Ziel

Das Ziel der Schlussentspannung ist es, ruhig zu werden und bei sich selbst zu sein. Für viele ist Shavasana eine der schwierigsten Yogaübungen, denn sie erfordert es, bewusst nichts zu tun. Dabei können Sie ihre Gedanken und Verhaltensmuster wahrnehmen. Versuchen Sie, diese unvoreingenommen zu beobachten, und entscheiden Sie, ob es sich lohnt, einen aufkommenden Gedanken zu verfolgen oder ob Sie darüber auch später noch nachdenken können.

Die Ausführung

Nehmen Sie für die Schlussentspannung eine gemütliche liegende Position auf der Yogamatte ein. Die Beine können aufgestellt werden oder liegen beckenbreit auseinander auf der Matte. Wenn Sie Atem-, Herz- oder Nackenprobleme haben, können Sie ein Kissen unter den Kopf und die Knie legen oder ihre Unterschenkel auf einen Stuhl legen. Strecken Sie die Arme ebenfalls etwas zur Seite, die Handflächen sind nach oben geöffnet. Spüren Sie bewusst den Boden unter sich. Atmen Sie tief aus und lassen Sie los.

Die Dauer

Für die Entspannungsübung sollten Sie sich mindestens sechs bis zehn Minuten Zeit nehmen. Gern mehr. Es kann helfen, sich einen Wecker zu stellen. Wenn es Ihnen schwerfällt, sich zu entspannen, kann meditative Musik helfen.

 

Videos mit Yogaübungen finden Sie unter diesem Link zu.hna.de/yogasommer20. 

 

Foto: Andreas Fischer

AKTUELLE BEITRÄGE

Radfahren statt Auto oder ÖPNV - für eine bessere Gesundheit

Corona hat unser aller Alltag fest im...

Vitamin D: Wann eine ergänzende Einnahme sinnvoll ist

VON MIRKO KONRAD

Mehr als 90 Prozent der...

TIPPS Frühzeitig Ernährungserziehung angehen und gutes Vorbild sein

In vielen Dingen beeinflussen...

DAS GESUNDHEITSINTERVIEW zum Thema mikrobiologische Therapie

VON VERA GLASS

Bei der...

Bestimmte Entwässerungstabletten gegen Bluthochdruck können die Haut lichtempfindlicher machen. Ohne...