Diabetes bei Frauen wird oft zu spät erkannt und birgt größere Risiken

Auch Frauen können Diabetes bekommen – das klingt nach einer Binsenweisheit, ist es aber nicht. Denn Diagnose und Behandlung sind häufig auf Männer zugeschnitten, was fatale Folgen haben kann.

Männer haben zwar öfter Diabetes als Frauen, aber bei Frauen macht die Krankheit weit häufiger Probleme. Ein Grund dafür ist, dass Diabetes bei Frauen oft erst später entdeckt wird, erklärt Diabetologin Julia Szendrödi in der Zeitschrift „Diabetes Ratgeber“.

Ärzte nehmen zur ersten Diabetes-Diagnose den Nüchtern-Blutzuckerwert am Morgen. Bei Frauen, die bereits Diabetes haben, ist dieser Wert nach Angaben der Expertin aber noch normal. Anders als bei Männern steigt er erst nach dem Essen deutlich an.

Vor allem Frauen, die ein erhöhtes Diabetes-Risiko haben, sollten deshalb selbst ihren Blutzucker im Auge behalten und auf erste Anzeichen der Krankheit achten, wie zum Beispiel eine plötzliche Gewichtszunahme. Risikopatientinnen für Diabetes sind etwa Frauen, die selbst Schwangerschaftsdiabetes hatten oder Verwandte mit Diabetes Typ 2 haben. Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen und Bluthochdruck zählen zu den allgemeinen Risikofaktoren für die Krankheit, unabhängig vom Geschlecht. Unter anderem durch die späte Entdeckung steigt die Gefahr von Folgekrankheiten – bis hin zu Schlaganfall und Herzinfarkt. Hinzu kommt, dass Diabetes bei Frauen so behandelt wird wie bei Männern, kritisiert Szendrödi.

Problematisch ist das vor allem, weil Diabetes-Medikamente bei Frauen mehr Nebenwirkungen verursachen als bei Männern. Sie rät Betroffenen deshalb, mit dem Arzt über solche Probleme zu sprechen. In vielen Fällen kann es dann schon helfen, die Dosis zu verringern oder das Medikament zu wechseln. (tmn)

Blutzuckertest: Diabetes wird bei Frauen häufig erst spät entdeckt, was fatale Folgen haben kann. Foto: PantherMedia / imagepointfr

AKTUELLE BEITRÄGE

Radfahren statt Auto oder ÖPNV - für eine bessere Gesundheit

Corona hat unser aller Alltag fest im...

Vitamin D: Wann eine ergänzende Einnahme sinnvoll ist

VON MIRKO KONRAD

Mehr als 90 Prozent der...

TIPPS Frühzeitig Ernährungserziehung angehen und gutes Vorbild sein

In vielen Dingen beeinflussen...

DAS GESUNDHEITSINTERVIEW zum Thema mikrobiologische Therapie

VON VERA GLASS

Bei der...

Bestimmte Entwässerungstabletten gegen Bluthochdruck können die Haut lichtempfindlicher machen. Ohne...